Nano-Influencer: Social Media Reichweite ohne Budget

Nano-Influencer: Social Media Reichweite ohne Budget

07/2023

Die Zusammenarbeit mit so genannten Influencern eröffnet kleinen Unternehmen und Selbständigen oft die Möglichkeit eine neue Kundengruppe zu erreichen und die Reichweite der eigenen Accounts zu erhöhen. Oft kann die Zusammenarbeit mit solchen Personen mit großen Follower-Zahlen kostspielig und für Selbständige kaum stemmbar sein. Nano-Influencer bieten hier eine interessante Alternative. Was genau einen Nano Influencer ausmacht und warum sich die Zusammenarbeit – trotz geringer Reichweite – für Unternehmer:innen lohnt, erfährst Du hier.

Wer genau ist ein Nano Influencer?

Als Nano-Influencer werden Social Media Accounts mit einer Abonnentenzahl zwischen 500 und 5.000 bezeichnet. Nano Influencer zeichnen sich dabei gegenüber größeren Accounts oft durch eine sehr hohe Engagement Rate, heißt eine aktive Followerschaft, aus. Dies birgt interessante Optionen für Unternehmen Marketing-Option.

Normalerweise lässt sich sagen, je höher die Followeranzahll, desto erfolgreiche der oder die jeweilige Influencer:in. Diesem Credo bist du vielleicht auch gefolgt, denn es hat sich über lange Jahre in der Marketing-Branche etabliert. Doch tatsächlich wird gerade im Marketing die Abonnentenzahl zunehmend unwichtiger. Nano Influencer und Influencerinnen zeichnen sich zwar durch eine geringe Followerschaft aus dafür haben sie jedoch oft weitaus höhere Engagement-Metriken als ihre erfolgreichen Kolleg:innen. Die Engagement Rate in der Spanne liegt in Deutschland bei 6,72 Prozent, was bedeutet, dass über 5% der Follower aktiv auf kreierte Inhalte reagieren - ob mit Likes, Kommentaren oder Speicherungen. Im Vergleich dazu hat ein durchschnittlicher Influencer mit über 500K Followern eine max. Engagement Rate von nur 0,82%.

Was kostet die Zusammenarbeit mit einem Nano Influencer?

Wer sich schon einmal mit dem Thema Influencer Marketing und der Kooperation mit anderen Account auf Social Media Plattformen beschäftigt hat, kennt das leidige Thema: Wie viel muss ich finanziell für eine Kooperation einplanen und wie viel ist sie mir wert? Generell unterscheiden sich Influencer preislich je nach ihrer Reichweite, ihrem Einfluss, aber auch nach Branche und Region. Ein aktiver Influencer z. B. aus der Finanzbranche kosten zum Beispiel tendenziell mehr als ein Food-Blogger.

Grundsätzlich werden die Preise pro Post, Video oder Artikel berechnet. Sollte man eine längere Zusammenarbeit mit dem oder der Partnerin planen, lassen sich auch Paketpreise für mehrere Posts verhandeln. Für eine bestimmte, ausgehandelte Summe postet der Influencer dann in einem vordefinierten Zeitraum beispielsweise eine Instagram-Story, zwei normale Instagram-Posts, zwei Facebook-Posts und einen Blogartikel. Getrackt wird die Performance dabei oft über Hashtags oder individuelle Links, die sich dem Influencer direkt zuordnen lassen.

Einen genauen Richtwert für Influencer-Preise anzugeben ist schwer. In der Branche hat sich allerdings die Faustregel gefestigt, dass je 10.000 Follower 100€ anfallen. Allerdings schwanken die Preise wie oben erwähnt zwischen Branchen und Regionen stark. So lässt sich allerdings schon sehen, dass Dich eine einmalige Kooperation mit einem Nano Influencer, der zwischen 500 und 5.000 Abonnenten hat zwischen 5-50€ kosten sollte.

Zudem kannst du oft einen besseren Preis aushandeln, wenn du einen direkten Draht zu einer Person aufbaust und sie von deinem Produkt überzeugst. Gerade bei Nano Influencern, die eine bestimmte Nische besetzen und oft nicht aktiv als Influencer arbeiten, sondern nur Marken unterstützen hinter denen sie wirklich stehen und privat konsumieren, funktioniert das häufig. Zudem hat sich in der Zusammenarbeit mit Nano Influencern etabliert, dass der Gegenwert für Reichweite häufig nicht monetär ausgeglichen wird, sondern durch die Bereitstellung von gratis Produkten oder Dienstleistungen.

Vorteile einer Zusammenarbeit mit Nano Influencern

Das Ziel einer Kooperation auf Sozialen Medien liegt auf der Hand: Die eigene Reichweite erhöhen und dadurch neue Kunden erreichen. Dabei hat die Zusammenarbeit mit Nano Influencer, neben dem für kleine Unternehmen stemmbaren Budget, noch weiter Vorteile:

  • Nano Influencer haben gegenüber großen Celebrities oft mehr Authentizität. Die Follower sind meist Freunde und Bekannte, die den- oder diejenige persönlich kennen. Das Vertrauen und die Bindung zwischen Influencer und Followern ist daher natürlich viel höher.
  • Nano Influencer verzeichnen dadurch auch mit fast 7 Prozent die höchste Engagement Rate auf Social Media Plattformen.
  • Nano Influencer sind in der Regel auf ein Gebiet, eine Branche und/oder eine Region spezialisiert. , was zwar oft zu weniger Follower und Followerinnen führt, aber dafür, dass sie sich durch eine hohe Expertise in ihrem Bereich auszeichnen.
  • Nano Influencer bewegen sich nicht nur in typischen Lifestyle-Themen, sondern decken auch spezifische Nischen ab, die für spezialisierte Unternehmen einen großen Vorteil darstellen können. Diese Nischen können sowohl regional (besonders interessant für den regionalen Einzelhandel oder Dienstleister) als auch inhaltlich sein.
  • Nano Influencer gehen Kooperationen oftmals auch auf Basis von Gratisprodukten ein, was eine Kooperation mit einem minimalen finanziellen Aufwand für Unternehmen bedeutet kann und zudem die Wahrscheinlichkeit einer längerfristigen Zusammenarbeit verstärkt.

Wie finde ich die passenden Influencer für mich und mein Produkt?

Große Reichweite, hohe Authentizität oder die richtige Nische: Die richtigen Kooperationspartner:innen für seine Produkte oder Dienstleistungen zu finden, ist kein leichtes Unterfangen. Bekanntheit, Followerzahl, Auftreten, Glaubwürdigkeit und Expertise sind einige der Punkte, die Du bei der Auswahl von Influencern beachten sollten. Passende Influencer lassen sich entweder auf meist kostenpflichtigen Influencer-Plattformen finden oder, für Nano Influencer sowieso häufig effektiver, direkt auf der jeweiligen Social-Media-Plattform.

Nutze dabei Hashtags oder Suchbegriffe, um relevante Accounts zu finden. Bei der Suche nach Nano Influencern ist es zudem oft hilfreich seine eigenen Kunden nach deren Nutzungsverhalten der jeweiligen Plattform und nach gefolgten und geschätzten Accounts zu fragen oder sich unter den eigenen Abonnenten und Abonnentinnen umzuschauen. Viele Influencer sind auf mehr als einem Kanal aktiv. Bedenke dabei, dass jede Plattform eine  andere Zielgruppen hat und wähle, welche zu dir und deinen Produkten am besten passt. Dabei ist es hilfreich wenn Dein eigenes Unternehmen selbst auf dieser Plattform präsent ist. Dies muss aber kein Ausschlusskriterium sein.

Beachte für deine Auswahl folgende Kriterien:

  • Passt der Influencer in Stil und Auftreten zu mir und meinem Unternehmen?
  • Sind die Inhalte, die aktuelle auf dem Account gezeigt werden passend?
  • Entspricht die Qualität der Inhalte den eigenen Wünschen?
  • Sind die Follower aktiv und kommentieren viel?
  • Welche Merkmale haben die Follower? Decken sie sich mit Deiner Zielgruppe?

Tipps für erfolgreiches Nano Influencer-Marketing

Trotz aller Vorteile, die eine Kooperation mit kleineren Accounts auf Social Media haben kann, wird der Erfolg einer solchen Kampagne oft davon bestimmt, dass man sich vor einer Kooperation Zeit nimmt, um die Zielsetzung einer solchen Aktion zu definieren. Daher gibt es noch einige Tipps für die Vorbereitung einer Zusammenarbeit mit Nano Influencern:

1. Lege Deine Marketing-Ziel frühzeitig fest

Definiere in einem ersten Schritt, welches Ziel du mit einer Influencer-Marketing-Strategie verfolgen und was du dir von einer möglichen Kooperation erhoffst. Sei dabei so spezifisch wie möglich. Du möchtest mehr Besuch auf deiner eigenen Webseite haben? Du möchtest deine eigene Follower-Anzahl erhöhen? Nur mit der Bantwortung dieser Frage kannst Du Kriterien aufstellen, die Du an passenden Influencerinnen bzw. Influencer stellen willst. Bestimme Zielgruppe, Zeitrahmen und Dein Budget, auch wenn dieses nicht monetär ist, um mit klaren Vorstellungen gezielte Anfragen zu stellen

2. Recherchiere wer zu Dir passt

Investiere etwas Zeit, um herauszufinden wer genau zu dir passt, statt wahllos alle möglichen Influencerinnen und Influencer zu kontaktieren. Identifiziere passende Accounts aus Deiner Branche oder Region.

3. Finde regionale Influencer

Abhängig von Deiner Branche kann es sich lohnen, auf Regionalität zu setzen. Wenn Influencerinnen oder Influencer, die eine nahe Verbindung zu Deinem Unternehmen haben, für Dich werben, schafft das oft eine höhere Authentizität.

4. Baue eine langfristige Beziehung auf

Ziel einer Kooperation sollte es immer, und vor allem mit Nano Influencern, eine langfristige Beziehung sein. Im besten Falle wird der Nano Influencer ehrlicher Unterstützer  Deiner Marke und bewirbt diese aus freien Stücken.

5. Definiere Erwartungen und messe den Erfolg der Zusammenarbeit

Ein klares initiales Briefing und genaue Vorstellungen von der Aktion sind Voraussetzung für eine erfolgreiche Zusammenarbeit. Wenn Du nicht genau weißt, was Du möchtest – wird es der oder die Content Creator ebenso wenig wissen. Z

Zudem sollte der Erfolg der Aktion transparent gemessen und ausgewertet werden. Dafür sollten im Vorhinein klare Ziele definiert werden und diese während der Aktion kontinuierlich gemessen werden.

Fazit: Nano Influencer mit großem Potential für kleine Unternehmen

Influencer Marketing ist auch mit wenig bis keinem Budget möglich! Obwohl Nano Influencer deutlich weniger Follower und Followerinnen verzeichnen als große Accounts, sind sie gerade für kleine Unternehmen oft eine gute Möglichkeit um an mehr und vor allem die richtigen Kunden zu kommen. Aufgrund der höheren Engagement Rate, Vertrauen zur Community und ihrem Expertenstatus, auch in Nischen-Bereichen, sind sie besonders interessant. Lege deine Ziele fest, finden die richtigen Influencer und finde so zu den richtigen Kunden.

Neuste Tipps

AllE ARTIKEL
Der Leitfaden für produktive Planung der Feiertage: Selbständigkeit und Familie

Der Leitfaden für produktive Planung der Feiertage: Selbständigkeit und Familie

Die Urlaubszeit ist eine Zeit der Freude, des Feierns und der gemeinsamen Stunden mit unseren Liebsten. Doch für Selbständige kann es eine echte Herausforderung sein, die festliche Stimmung mit den Anforderungen des eigenen Unternehmens in Einklang zu bringen. Dieser Leitfaden soll Dir dabei helfen, die Urlaubszeit mit Produktivität und innerer Ruhe zu meistern.

Selbständigkeit
Vorsätze für Deine Selbständigkeit im neuen Jahr: Ein praktischer Leitfaden

Vorsätze für Deine Selbständigkeit im neuen Jahr: Ein praktischer Leitfaden

Das Ende des Jahres nähert sich, und das bedeutet nicht nur festliche Feiern und gemütliche Familienmomente, sondern auch die perfekte Gelegenheit, einen Blick auf das vergangene Jahr zu werfen und Pläne und Ziele für das anstehende neue Jahr zu formulieren.

Selbständigkeit
Deine nachhaltige Webseite: Erste Schritte

Deine nachhaltige Webseite: Erste Schritte

Die Auswirkungen unserer immer umfangreicher werdenden Onlineaktivitäten auf die Umwelt wachsen bedenklich. Doch kaum einer denkt beim Surfen im Internet oder beim Streamen von Filmen an die riesigen Rechenzentren, die unsere Daten hin und her ­senden. Mit diesem Bewusstsein und ein einen paar einfachen Schritten, kannst Du Deine eigene Webseite verbessern und so verhindern, dass unnötige Ressourcen verbraucht werden. Lies hier, welche Dinge sich einfach an Deiner eigenen Webseite mit direkten Auswirkungen auf die Umwelt optimieren lassen.

Selbständigkeit