Warum Alleinstellungs­merkmale so wichtig sind

Warum Alleinstellungs­merkmale so wichtig sind

07/2023

Wer erfolgreich mit seinem eigenen Unternehmen sein möchte, der braucht nicht nur ein gutes Produkt oder Dienstleistung, sondern muss es schaffen sich von anderen abzuheben. Denn ganz egal welches Produkt oder welche Dienstleistung Du anbietest, in den meisten Fällen gibt es Menschen, die etwas Ähnliches verkaufen. Die große Herausforderung ist , besser zu sein in bestimmten Dingen und sich von der Konkurrenz abzuheben. Dein Alleinstellungsmerkmal und vor allem auch die gute Kommunikation deines Alleinstellungsmerkmal überzeugen deine Kund:innen sich für Dich zu entscheiden. Hier kommt der sogenannte USP ins Spiel. Erfahre, was genau ein USP ist und wie du Deinen herausfinden und kommunizieren kannst.

Was ist ein USP?

USP ist die Abkürzung für "Unique Selling Point" oder manchmal auch die "Unique Selling Proposition". Es bezeichnet in der Welt des Marketing ein Versprechen, das ein Unternehmen oder Produkt an seinen Kunden macht, das einzigartig gegenüber den Angeboten und Produkten der Konkurrenz ist. Es beantwortet für Kunden die Frage, was dein Angebot von anderen abhebt und welchen Vorteil es aufweist. Sorgfältig formuliert und vor allem auch richtig kommuniziert führt ein USP dazu, dass Kunden Dich und Dein Produkt unter all der Konkurrenz am Markt gezielt erkennen und sich dafür entscheiden. Im Idealfall findet sich dieses Alleinstellungsmerkmal auch im Erscheinungsbild deines Unternehmens wieder wie z.B. im Logo, dem Design deiner Website und auf anderen Werbemitteln.

Warum ist der USP so wichtig?

Jeder kennt es vermutlich, wenn man im Supermarkt vor einem Regal steht und unzählige scheinbar ähnliche Produkte sieht. Wie entscheidet man sich nun für eins? Oft nimmt man als Kunde dann das Produkt, das am günstigsten ist oder mit dem man schon mal gute Erfahrungen gemacht hat. Wenn das aber nicht dein Produkt ist, musst du dringend an deinem Alleinstellungsmerkmal arbeiten. Denn wäre es nicht besser, wenn sich der Kunde genau für dein Produkt entscheidet, weil es ihm überzeugende Argumente liefert? Mit dem USP muss man also die Kunden von der Einzigartigkeit seines Produktes überzeugen. Nur so wird man sich auf Dauer gegen seine Mitbewerber durchsetzen und seine Produkte erfolgreich verkaufen können. Zusammengefasst bringt der USP folgende Vorteile:

  • Abgrenzung gegenüber der Konkurrenz
  • Verbesserung der Kundentreue
  • Besserer Verkauf des Produktes
  • Umsatzsteigerung

Alleinstellungs­merkmale finden: die Eigenschaften eines guten USP

Es gibt einige Merkmale nach denen man bewerten kann, ob es sich um ein gutes Alleinstellungsmerkmal handeln. Sie helfen oft dabei, einen guten USP herauszuarbeiten und zu formulieren.

  • Einzigartig
  • Einfach und schnell verständlich
  • Glaubwürdig und belegbar
  • Relevant für die Zielgruppe und aus Sicht des Kunden formuliert
  • Auf Dauer bestehend

Das passende Alleinstellungs­merkmal finden

Wie findet man das passende Alleinstellungsmerkmal? Oft sieht man als Selbständiger "den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr" und hat Schwierigkeiten selbst zu formulieren, wie sich das eigene Produkt absetzte. Oft hilft es, sich an den folgenden fünft Punkten entlangzuwandern, um den passenden USP für das eigene Unternehmen zu finden.

1. Produktmerkmale definieren

Entscheide im ersten Schritt, wofür genau der USP entwickelt werden soll. Soll er sich auf ein bestimmtes Produkt beziehen, auf das ganze Unternehmen oder für eine spezielle Produktkategorie? Nach dieser Entschiedung solltest Du die Funktionen und Produktmerkmale detailliert aufzulisten. Schreibe Dir alles auf, was Dein Produkt kann oder was es können soll. Dies hilft Dir beim Vergleich mit Konkurrenzprodukten.

2. Definiton und Analyse der Zielgruppe

Frage Dich, wer deine zukünftigen Kunden sind und für wen du das Produkt entwickelst, also wer deine Zielgruppe ist. Was zeichnet diese Zielgruppe aus, was kann sie von deinem Produkt wollen und vor welchen Problemen steht sie? Berücksichtige dabei einzelne Faktoren, zum Beispiel: Alter, Geschlecht, Bildungsgrad, berufliche Situation und Einkommen, Wohnort, Freizeitgestaltung und politische Interessen. Versetze Dich in deine Kund:innen: Wie werden deren Bedürfnisse von Deinem Produkt abdeckt?

3. Konkurrenzanalyse

Schau Dir an, was andere machen und was bei ihnen gut funktioniert – und was nicht. Führe eine sogenannte Konkurrenzanalyse durch und werde dabei schon mal einen Blick auf die Alleinstellungsmerkmale deiner Mitbewerber. Welche Stärken aber auch welche Schwächen haben diese?

4. Formulierung des Produktversprechens

Im nächsten Schritt sammelst du alle Ergebnisse und versuchst diese zu verbinden. Welche Merkmale sind besonders relevant? Welche werden nicht schon von der Konkurrenz besetzt? Überlege Dir, welche Wünsche und Bedürfnisse dein Produkt bereits erfüllt und was es noch besser machen kann. Wichtig ist dabei, dass du Dich nicht für zu viele Versprechen entscheidest. Suche Dir gezielt die wichtigsten heraus auf die Du Dich voll konzentrieren kannst.

5. USP prüfen

Trotz aller vorangegangenen Analysen und Recherchen, kann es am ende passieren, dass dein UPS den Kriterien für einen guten USP nicht genügt. Geh also im letzten Schritt noch einmal zurück und überprüfe, ob dein USP wirklich einzigartig ist und alle Eigenschaften eines guten Alleinstellungsmerkmals erfüllt. Helfen kann hierbei auch, Personen in deinem Umfeld zu befragen,  ob sie den USP verstehen, wenn sie ihn lesen.

Ideen für ein Alleinstellungsmerkmal

Manchmal fehlen einem zum Start einer solchen Aufgabe die Anstöße. Daher haben wir einige Beispiele herausgeschrieben, die ein USP sein könnten:

  • Preis
  • Nachhaltigkeit
  • Innovation
  • Einfachheit
  • Qualität
  • Zeitersparnis
  • Individualität

Fazit: Zeit zu investieren, um sein Alleinstellungs­merkmal zu finden, lohnt sich!

Der USP ist enorm wichtig für den Erfolg eines Unternehmens. Von ihm hängt ab, ob sich Kund:innen für Dich und Deine Produkte entscheiden. Nimm Dir Zeit um herauszufinden, was deine Dich und deine Produkte auszeichnet und wie dies ein Vorteil für deine Kund:innen darstellt. In jeder Idee steckt das Potenzial, etwas besser zu machen als alle anderen. Den Unterschied macht dann, dass Deine zukünftigen Kund:innen auch davon hören. Nutze darum dein ausgearbeitetes Alleinstellungsmerkmal als Grundlage für Deine Marketingmaßnahmen.

Neuste Tipps

AllE ARTIKEL
Neues Mentor Programm

Neues Mentor Programm

Du wünscht Dir mehr Unterstützung, regelmäße Impulse und Austausch mit Gleichgesinnten für Deine Selbständigkeit? Dann gibt es gute Neuigkeiten: Mein Mentor-Programm startet in ein paar Monaten. Informier Dich jetzt schon darüber wie das Dich unterstützen kann, welche Vorteile es mit sich bringt und wie Du mitmachen kannst.

Selbständigkeit
Der Leitfaden für produktive Planung der Feiertage: Selbständigkeit und Familie

Der Leitfaden für produktive Planung der Feiertage: Selbständigkeit und Familie

Die Urlaubszeit ist eine Zeit der Freude, des Feierns und der gemeinsamen Stunden mit unseren Liebsten. Doch für Selbständige kann es eine echte Herausforderung sein, die festliche Stimmung mit den Anforderungen des eigenen Unternehmens in Einklang zu bringen. Dieser Leitfaden soll Dir dabei helfen, die Urlaubszeit mit Produktivität und innerer Ruhe zu meistern.

Selbständigkeit
Vorsätze für Deine Selbständigkeit im neuen Jahr: Ein praktischer Leitfaden

Vorsätze für Deine Selbständigkeit im neuen Jahr: Ein praktischer Leitfaden

Das Ende des Jahres nähert sich, und das bedeutet nicht nur festliche Feiern und gemütliche Familienmomente, sondern auch die perfekte Gelegenheit, einen Blick auf das vergangene Jahr zu werfen und Pläne und Ziele für das anstehende neue Jahr zu formulieren.

Selbständigkeit